Erstattungen bei Kosten der Unterkunft auch für die BürgerInnen?

Gepostet am Aktualisiert am

Berlin/Gelsenkirchen. „Die Entlastung für Gelsenkirchen in Höhe von 19,2 Millionen Euro setzt sich aus einer erhöhten Beteiligung an den Kosten der Unterkunft für Langzeitarbeitslose (11,9 Millionen Euro) sowie einem erhöhten Anteil an der Umsatzsteuer (7,3 Millionen Euro) zusammen.

Außerdem würden, so Poß, in den Jahren 2016 bis 2018 die flüchtlingsbedingten Mehrkosten bei den Kosten der Unterkunft vom Bund übernommen.“ WAZ

Plus der Millionen, die Gelsenkirchen durch die Senkung der KdU im Zuge der offensichtlich rechtswidrigen Empirica-Studie gespart hat, macht das rund ~ 20 Mio.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s