Anpassung an die Wirklichkeit: 6 Euro/qm

Gepostet am Aktualisiert am

Gelsenkirchen. Mit der Erhöhung auf 6,- Euro pro Quadratmeter hat die Verwaltung innerhalb weniger Tage für die Flüchtlinge 500 Wohnungen in Gelsenkirchen anmieten können.

Uwe Gerwin war gestern bei seinem Bericht im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie selbst überrascht über die Zahl 620 angemieteter Wohnungen: „Das Rad bei den Wohnungen für Flüchtlinge dreht sich sehr schnell!“

Am Donnerstag berichtete Frau Welge im ASA noch von 120 Wohnungen. Sie gab im Ausschuss für Soziales und Arbeit die Erhöhung auf 6,- €/qm für Flüchtlingswohnungen bekannt. Man wolle von Seiten der Verwaltung die Erwerbslosen damit jedoch nicht verdrängen.

Nein, Segregation

houseinahand
Die Verwaltung hat es in der Hand!

ist nie gewollt. Sie passiert einfach, weil bestimmte Entscheidungen an den Bedarfen der Menschen und der Bürgergesellschaft vorbei getroffen werden, deren Schicksal als zweitrangig angesehen wird.

Fazit: Mit 6,- Euro/qm lassen sich in GE Wohnungen auf dem Wohnungsmarkt für Grundsicherungsempfänger finden. Für die Grundsicherung muss eine sofortige Anpassung an die 6,- Euro/qm Kaltmiete her.

 Sofort: Ansonsten funktioniert der Grundsicherungswohnungsmarkt nicht, der ja auf der Verfügbarkeit von Wohnungen zu einem bestimmten angemessenen Preis basiert, der sich an der Realität messen lassen muss.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s